SCHNELLSCHNITT

Oftmals muss bereits während der Operation ermittelt werden, welche Zell- und/oder Strukturveränderungen in der Gewebeprobe zu finden sind.
Daneben wird festgestellt, ob der krankhafte Prozess (z.B. ein Tumor) komplett herausoperiert worden ist. Diese wichtigen Informationen erhält der Operateur noch während der Operation nach Untersuchung der Gewebeproben durch den Pathologen durch die Schnellschnittdiagnostik. Der vom Pathologenen erhobene Befund entscheidet über das weitere Vorgehen, ob also die Operation beendet oder erweitert wird.

Die kurzen Wege zwischen unserem Institut und dem nahezu benachbarten St.-Georg-Klinikum Eisenach sind dabei von wichtiger Bedeutung für die Schnellschnitt-Entscheidung.

Für die Untersuchung intraoperativ entnommener Proben werden Gefriermikrotome verwendet. Innerhalb von ca. 20 Minuten kann so bereits während der Operation eine Art- und Dignitätsdiagnose erfolgen.

Anmeldung bei uns:

werktags von 9.00 bis 17.00 Uhr

Tel: 03691 88 27 60